Bitte aktivieren Sie JavaScript! — Oder klicken Sie hier für ein Inhaltsverzeichnis..

Das OBERON-System

Diagnostik mit modernster Technik

Wir arbeiten in unserer Praxis sehr erfolgreich mit dem Diagnostiksystem OBERON (Bioscan). Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Herd- und Störfeld-Diagnose und -Therapie ist unsere ganzheitliche Ausrichtung durch den Einsatz des OBERON-Systems deutlich komplexer und tiefgreifender ermöglicht worden.

OBERON-Diagnose und -Therapie wirkt auf der Basis der Quantenphysik und der Quantenmedizin. Hierbei wird jede Krankheit als Abweichung von der harmonischen Organschwingung verstanden.

Jeder Mensch und jedes Organ/Gewebe hat eine optimale individuelle, gesunde Schwingung für jede seiner Zellen und Strukturen. Je deutlicher die Abweichung vom gesunden Zustand ist, desto weiter ist der kranke Prozess schon fortgeschritten. Das Diagnostik- und Therapiesystem OBERON ist in der Lage verändernde Prozesse im Organsystem des Patienten frühzeitig zu erkennen, mit der Fülle der gespeicherten Information abzugleichen und auf diese Weise eine Diagnose zu erstellen. Vereinfach gesagt, werden gesunde Schwingungen und Frequenzen mit den kranken Schwingungsmustern der Organe verglichen und daraus kann therapeutisch eine Ursache abgeleitet werden.

Die folgenden Abbildungen sind Scan-Beispiele, wie sie das OBERON-System liefert. Es handelt sich um drei verschiedene Patienten. Das bedeutet, die Bilder die gescannt werden sind bei den jeweiligen Patienten immer gleich, nur die Darstellung der einzelnen Punkte verändert sich je nach Patient und seinem individuellen Krankheitsbild.

Bild 1

Kopf im Sagitalschnitt: ohne Auffälligkeit

Bild 2

mit deutlichen Zeichen einer Rachenentzündung

Bild 3

mit deutlichen Zeichen einer Nasen­schleimhaut­entzündung

Was bietet das Oberonsystem?

  • nicht-invasive, differenzierte Beurteilung aller Organe bis hin zur Zell- und Chromosomenebene
  • anzheitlicher Gesundheitscheck im Bereich der Vorsorge (Die Erkennung der Frühindikatoren von Krankheiten auf Schwingungsebene ist eine der größten Errungenschaften der NLS-Methode.)
  • Aufspüren von Herden und Störfeldern
  • Hinweise auf elektromagnetischen und geopathische Belastungen
  • individuelle Auflistung der krankmachenden Allergene die Patienten belasten können
  • Auflistung der verträglichen und unverträglichen sowie der geeigneten und ungeeigneten Lebensmittel
  • Bestimmung voraussichtlicher Wirkungen von naturheilkundlichen Medikamenten und natürlichen Stoffen, von Homöopathika und Nahrungsergänzungsmitteln
  • Vergleiche mit vorangegangenen OBERON-Untersuchungen, zwecks Abklärung der Wirksamkeit der Therapie
  • Vergleiche mit schulmedizinsch anerkannten Untersuchungen wie CT, MRT und Ultraschall ergaben eine recht genaue Übereinstimmung
  • Informationen über Mikroorganismen, Bakterien und Viren die den Körper akut oder chronisch belasten

Was genau wird auf der Schwingungsebene diagnostiziert?

  • alle Organgewebe bis hin zur zellullären Ebene und in die genetische Substanz
  • Skelettsystem mit den Gelenken und dem Bewegungsapparat
  • Zähne und Kieferknochen 
  • Lymphsystem und Blutgefäße (auch die Herzkranzgefäße)
  • Nervensystem und Gehirn
  • psychovegetative Belastung und psychosomatische Verknüpfung
  • krankmachende Belastungen durch Pilze, Bakterien, Viren oder Parasiten
  • Blutbestandteile, Hormone, Enzyme
  • Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten

zurück zur Übersicht der Therapieformen