Bitte aktivieren Sie JavaScript! — Oder klicken Sie hier für ein Inhaltsverzeichnis..

SexReflex-Behandlungen

SexReflex ist eine Methode, die Störungen der Sexualität über Reflexe und Reflexzonen erkennt, diagnostiziert und behandelt. Bei der SexReflex-Diagnose werden also die individuellen Reaktionen des Körpers auf äußere Reize (Reflexe) erfasst.

Mit SexReflex ist auch eine feinstoffliche Überprüfung der sexuellen Reizleitungen möglich – ohne dass es dabei zu einem Kontakt mit den Geschlechtsorganen und dem Unterleib kommt. Diese Überprüfung geschieht über das vegetative Nervensystem. Ein System, welches niemand selbst bewusst und willentlich manipulieren kann und dessen Reaktionen somit therapeutisch besonders wertvoll sind.

Mit der Methode SexReflex kann jeder Mensch auf seine sexuellen Reflexe überprüft und stimuliert werden. Dafür ist kein sexueller Körperkontakt notwendig. Fast jeder Mensch hat sexuelle Defizite und ist in keiner Weise auf der Höhe seiner sexuellen Reizfähigkeit. Diese Überprüfung geschieht über das vegetative Nervensystem und die körpereigenen Reflexzonen. Reflexe im menschlichen Körper sind mit SexReflex auslösbar. Anhand der körperlichen Reflex-Beantwortung kann der Therapeut genaue Schlüsse auf die Ursache und den Ort der Fehlsteuerung ziehen.Die Überprüfung ist sehr schnell und unkompliziert innerhalb von ca. 5 bis 10 Minuten möglich; eine Behandlung dauert ungefähr 30 Minuten.


Dies war nur ein kurzer grundlegender Überblick über SexReflex. Es existiert eine Website zum Thema, auf der Sie sich umfassend informieren können. Es werden dort die Funktionsweise, die Therapieziele und alles Wissenswerte ausführlich erläutert.

Zur SexReflex-Website:

SexReflex - Logo


zurück zur Übersicht der Therapieformen